Ich bin da

05. Mai 2015

...wenn du mich brauchst.
Ich weiß, du sagtest, ich sei die Letzte, von der du Hilfe annehmen würdest.
Und dennoch erhaschst du meine Aufmerksamkeit durch unsinniges Verhalten.
Ich weiß, warum du das tust.
Insgeheim erhoffst du auf eine Reaktion meinerseits - in welcher Form auch immer. Reagiere auf mich! Nimm mich wahr; sieh mich an! Bitte, sieh mich an!
Du brauchst das; das weiß ich und es ist okay für mich.
Ich nehme all das hin, weil ich dich sehe. Es ist dir ein Rätsel, ich weiß.

Du sagtest, wenn ich da bin, geht es dir besser, auch wenn du mich keines Blickes würdigst, sollte ich einmal in deine Richtung schauen. Und dennoch verfolgst du mich mit deinen Blicken; jeden Schritt, den ich gehe, registrierst du.
Mir geht es genauso. Ich bin beruhigt, wenn du da bist. Weiß, dass in dieser kurzen Zeit nichts passieren kann und wenn doch - ich bin da.
Ich bin da, wo auch immer du bist.
Ich halte meine Hand schützend über dich und ich weiß, du tust das selbe mit mir;
auch wenn deine Hände zu Fäusten geballt sind, weiß ich, dass sie mich auffangen und sanft wiegen, wenn ich in Not bin. Egal, wie sehr es dich schmerzt, wenn du mich hältst. Du bist wahrlich ein Meister darin, Schmerz auszuhalten.

Mir fehlt dein Ich. Jenes, welches ehrlich und sanft ist, ohne Hintergedanken und ohne Manipulation.
Dieses Ich, welches mit offenen und dennoch traurigen Augen vor mir lehnt und sagen kann: Ich weiß nicht weiter. Jenes ich, welches meine Nähe erträgt.
Du suchst sie. Derzeit. Ich weiß, du bist wie Rauch... flüchtig und nicht greifbar. Spürbar mit allen Sinnen, aber niemals festzuhalten.
Unbändig suchst du nach Raum in dir, in dem du alles verstauen und verstecken möchtest.
Ich habe in diesen Raum gesehen und er ist voll. Er quillt aus allen Ecken und die Türe geht schwer zu. Zumindest für mich, egal wie sehr du dich dagegen stemmst.

27.8.15 20:55

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


lebenslabyrinth / Website (27.8.15 22:16)
Hallo!...deine Gedanken, die Art, wie sie in Worte gefasst sind, sie lassen Raum und zeigen viel Einfühlungsvermögen...ja, schreiben ist ein befreiendes Element...weiter so! LG Dorehn

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen